Sie sind hier: Kristallisation & Blütenbildung
ZurŁck zu: Verbrauchertipps
Allgemein: Impressum Kontakt

Suchen nach:

Kristallisation & Blütenbildung

Kristallisation

Die Kristallisation des Honigs ist ein natürliches physikalisches Phänomen. Je nach Honigsorte tritt die Kristallisation früher oder später ein.
Durch regelmäßiges Rühren des geschleuderten Honigs wird ein möglichst weich kristallisierter, fein cremiger Honig angestrebt.

ACHTUNG!! Flüssige Billighonige sowie Importhonige wurden meist einer Wärmebehandlung unterzogen welche die wertvollen Inhaltsstoffe des Honigs zerstört.

Blütenbildung

In Gläsern abgefüllter Honig zeigt manchmal an der Wand weiß verfärbte Bereiche, die sogenannten "Blüten". Beim auskristallisieren zieht sich der Honig leicht vom Glas zurück und der dabei entstandene Hohlraum wird nicht mehr ausgefüllt.
Blütenbildung tritt nur bei besonders wasserarmen Honigen auf und somit stellt sie eigentlich ein Qualitätsmerkmal dar. Trotzdem sind immer wieder Verbraucher verunsichert, da sie glauben dass es sich bei den Blüten um beigemischten, auskristallisierten Rohrzucker handelt der den Bienen unerlaubterweise zugefüttert wurde.